Das Jugendhaus Düsseldorf in der NS-Zeit

Das Jugendhaus Düsseldorf ist heute die Bundeszentrale für kahtolische Jugendarbeit. Bis zum Verbot des Katholischen Jungmännerverbandes Deutschlands (KJMVD) 1939 war es jedoch die Zentrale dieses Verbandes. Am 6. Februar 1939 wurde es von der Gestapo geschlossen und der Verband enteignet. Ausführliche Informatione über die Vorgänge gibt die Web-Ausstellung „Verbot 1939„.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.